Das Wissen unserer Ahnen

Wir leben aktuell in einer ganz besonderen Zeitqualität, welche aber für viele Menschen eher mit Orientierungslosigkeit und Zukunftsängsten verbunden ist. Was es deshalb mehr braucht als jemals zuvor sind innerer Halt, geistige Klarheit und eine Vision voller Zuversicht für die kommende Übergangszeit durch das richtige Wissen.

In dieser Hinsicht können wir enorm vom reichhaltigen Erfahrungs- und Wissensschatz unserer Vorfahren profitieren, denn das überlieferte Kulturgut unserer Vorfahren umfasst alle wichtigen Bereiche des Lebens und vermittelt uns somit auch auf alle wichtigen (weltanschaulichen) Fragen umfassende und tiefgründige Antworten. Genauer gesagt beinhaltet dieses Wissen unserer Ahnen geistige, seelische und körperliche Bereiche, die in unserem alltäglichen Leben in vielfältiger Weise zum Ausdruck kommen.

Denn es gilt der alte Grundsatz: Ein Mensch, der die geschichtlichen Ereignisse der Vergangenheit und somit v.a. auch die Geschichte seiner eigenen Vorfahren nicht genau kennt, ist wie ein Kleinkind ohne Eltern: er ist hilflos und dadurch leicht und immer wieder aufs Neue durch andere ihm nicht wohlgesonnene Kräfte manipulier- und steuerbar.

Nur Du selbst kannst dieses Manipulationsspiel beenden,
denn Wissen ist eine Holpflicht und keine Bringschuld.

Das Geheimnis der 100-Jährigen: Gesunde Gewohnheiten für ein langes Leben

Hast Du gewusst, dass die Länge unserer durchschnittlichen Lebenszeit nur zu ca.10 Prozent durch unsere Gene, aber zu 90 Prozent durch unseren individuellen Lebensstil bestimmt wird ? Das sind doch gute Nachrichten, denn es bedeutet gleichzeitig auch, dass ein bestimmter Lebensstil, der v.a. von den vielen vitalen Hundertjährigen in den sog. „Blue Zones“ weltweit praktiziert wird und im Prinzip von jedem Mensch erlernt werden kann, die Geheimformel für Langlebigkeit in sich trägt. Der Schlüssel hierzu sind bestimmte Gewohnheitsmuster, denn diese haben langfristig gesehen eine viel größere Hebelwirkung auf die eigene Gesundheit und das Lebensalter als die Einnahme von bestimmten Pillen oder gar übertriebener sportlicher Ehrgeiz. Durch welche konkreten und gemeinsamen Merkmale sich die Gesellschaften von sehr langlebigen Menschen weltweit charakterisieren und was meine besten und in der Praxis erprobten Gesundheitsgewohnheiten für ein langes Leben sind, erfährst Du im neben stehenden Online-Video-Seminar:


Klicke einfach aufs Bild...

Was ist ein Gedankenbild?

Klicke einfach aufs Bild...

Ein Gedankenbild ist ein vom menschlichen Geist geschaffenes energetisches Wesen, welches mit den meisten auf der Erde lebenden Menschen in Resonanz treten kann und seinesgleichen im Kosmos sucht. Die Natur, die Tierwelt und der Mensch selbst sowie die gesamte materielle Welt wurden ausnahmslos in großer Begeisterung von einem Göttlichen Gedanken erschaffen. Wenn vielen Menschen als schöpferische Wesen ein und dasselbe Gedankenbild denken, sprechen wir von einem kollektiven Gedanken. Dieser ist so stark, dass es im gesamten Universum keine Energie gibt, die in der Lage wäre, ihn in seinen Taten aufzuhalten. Jeder Ideologie und Religion, nach der Menschen ihr tägliches Denken und Handeln ausrichten, liegt solch ein kollektives Gedankenbild zugrunde, was die wahre Macht desjenigen, der dieses Gedankenbild ursprünglich einmal erschaffen hat, zum Ausdruck bringt. Bis zum heutigen Tage ist das Geheimnis dieser Wissenschaft der Gedankenbild-Erschaffung aber ungelüftet…


Die Schule der Zukunft

Das heutige Schulsystem (v.a. durch Schulzwang, Belohnungs-/Bestrafungssystem durch Notenvergabe) macht aus lauter Kinder-Genies am Ende ihrer Schulkarriere leidenschaftslose und angepasste Pflichterfüller. Diese Form der geistigen Gewaltanwendung an den Kinderseele kann keine wirklich fortschrittliche und moderne Gesellschaft auf Dauer verkraften. Die sinnlose Vermittlung von zusammenhangslosem Zahlen-, Daten- und Fakten-Wissen, welches einfach nur unreflektiert in Prüfungen wiedergegeben werden soll, ist nicht nur völlig widernatürlich was die Lernbiologie anbelangt, sondern auch für eine blühende Zukunft unserer Gesellschaft völlig ungeeignet. Worauf es statt dessen in einer idealen Schule der Zukunft wirklich ankommt, was unsere weisen Vorfahren in dieser Hinsicht völlig anders praktiziert haben und was Lehrer heutzutage unbedingt anders machen sollten, damit Kinder endlich wieder ihr wahres schöpferisches Potential zum Ausdruck bringen können, erklärt dir Wladimir Megre (Autor der Anastasia-Buchreihe) im neben stehenden Video:


Klicke einfach aufs Bild...

Das Familienbuch - wir müssen selbst unsere Geschichte schreiben

Klicke einfach aufs Bild...

Wie einst der französische Schriftsteller Honore de Balzac sehr treffend sagte, gibt es zwei Arten von Weltgeschichte: eine offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte und eine geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse in sich trägt. Die offizielle Geschichtsschreibung (=Lügen auf dem Papier) ist diejenige der Sieger und dient somit als subtiles Herrschaftsinstrument hauptsächlich dazu, den Besiegten ihre eigene Vergangenheit und damit auch ihre eigenen geschichtlichen Herkunftswurzeln zu rauben und gleichzeitig die zukünftigen Generationen ideologisch im Sinne der Sieger zu manipulieren. Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir selbst unsere erlebte Geschichte aufschreiben und zwar idealerweise jede Familie für sich. Das so entstandene Familienbuch kann dann den zukünftigen Generationen als Geschichtschronologie der eigenen Ahnenketten dienen, wodurch Lügen in der „offiziellen“ staatlich verordneten Geschichtsschreibung schnell enttarnt werden können.


Haftungsausschluß: 

Die Inhalte auf diesen Seiten sind als zusätzliche Gesundheitsinformationen zu betrachten und ersetzen keine medizinischen Ratschläge von Ärzten oder Therapeuten.