Beziehung zu anderen Menschen

Beziehung zu anderen Menschen

Der Mensch als soziales Wesen ist für sein individuelles Wohlergehen und seine gesunde geistig-körperliche Entwicklung auf eine qualitativ gute Kommunikation mit seiner Umwelt und seinen Mitmenschen (d.h. Partner, Familie, Kinder, Freunde, Kollegen usw.) angewiesen, wobei Kommunikation in diesem Zusammenhang als ein konstanter und wechselseitiger Austausch von Lebensenergie und Informationen zwischen dem jeweiligen Individuum und seiner Umwelt zu verstehen ist. Umgekehrt entstehen Frust und Unzufriedenheit im eigenen Leben meist erst durch Beziehungs- und Kommunikationsproblemen, welche sich auf unterschiedlichen Ebenen in Form von diversen Symptomen äußern können.

Was ist Liebe ?

Kulturgeschichtlich und historisch betrachtet ist „Liebe“ ein ziemlich schillernder und bunter Begriff, weshalb dieses Phänomen in den verschiedenen Epochen, Kulturen und Gesellschaften auch unterschiedlich aufgefasst und erlebt wurde. Dabei wurde die jeweilige Betrachtungsweise stark vom gesellschaftlichen und individuellen Bewusstseinszustand der Menschen bestimmt, was sich auch in unterschiedlichen Symbolen der Liebe widerspiegelt.  

weiterlesen

Wenn wir ein tiefes und ganzheitliches Verständnis von Liebe haben möchten, dann brauchen wir auch ein entsprechendes Wissen über die feinstofflichen Energiezentren und verschiedenen Bewusstseinsstufen, denn es gibt diverse Arten von Liebesgefühlen, die ein Mensch subjektiv erleben und empfinden kann.

Je nachdem durch welches dieser feinstofflichen Energiezentren unsere Wahrnehmung dominiert wird, zeigt sich dann auch ein unterschiedliches Verständnis von Liebe, denn wir haben es hier mit einem mehrdimensionalen Phänomen zu tun. Je subtiler dieses Liebes-Verständnis ist, desto bedingungs- und selbstloser ist die daraus hervorgehende und im Alltag praktizierte Liebe. Im neben stehenden Online-Seminar wirst Du darüber hinaus noch erfahren, was unsere Vorfahren unter dem Begriff der Liebe verstanden und was genau ein sog. Raum der Liebe ist. Ebenso wirst Du lernen, warum die Liebe in so vielen Beziehungen viel zu früh verschwindet und was Du selbst dagegen tun kannst, indem Du deinen wichtigen Familien-Pflichten als Mann oder Frau nachkommst

Unsere traumatisierte Kindergesellschaft 

Am Verhalten der Mitglieder einer Gesellschaft v.a. in Krisenzeiten können wir sehr genau den wahren Reifegrad der Menschen erkennen. Denn sobald über die Massenmedien der Stress-Druck erhöht wird und dadurch bedingt auch bestimmte Ängste ausgelöst werden, fallen viele Menschen in ein unbewusstes Reiz-Reaktions-Verhaltensmuster und beginnen, sich völlig irrational wie ein verängstigtes und eingeschüchtertes (Klein-)Kind zu verhalten und den jeweiligen gesellschaftlichen Autoritäten blind und obrigkeitshörig zu folgen. Woher kommt das ?

weiterlesen

Um diese Frage tiefgründig zu beantworten, müssen wir der Wahrheit endlich ins Gesicht schauen und akzeptieren, dass wir, was den Reife- und Bewusstseinsgrad anbelangt, weniger eine vernünftige Erwachsenen- als vielmehr eine traumatisierte Kindergesellschaft sind, in der mit Hilfe der künstlichen Erschaffung einer ständigen Angst-Atmosphäre das Verhalten der Menschen je nach Bedarf in eine ganz bestimmte und vorhersagbare Richtung gesteuert werden kann. Und genau darin liegt die allgegenwärtige Täuschung verborgen, von der wir uns durch eine entsprechende Ent-täuschung befreien müssen.
 Die gute Nachricht lautet aber, dass mit der Bewusstwerdung dieser unbewussten und reaktiven (Kontroll-) Muster in uns gleichzeitig auch der Schlüssel zur Heilung von diesen kollektiven wie auch individuellen Traumata gegeben ist und somit dieser Bann endlich gebrochen werden kann. Wie diese Muster mit Hilfe von Traumata entstanden sind und welche Folgen dies für unser Verhalten hat(te), erfährst Du in aller Ausführlichkeit im Interview.

"Social Engineering - die planmäßige Zerstörung der Familie und Mann-Frau-Beziehung"

Seit mehreren Jahrzehnten können wir beobachten, wie unsere westliche Gesellschaftsordnung stufenweise verändert und radikal umgestaltet wird. Kaum jemand macht sich aber ernsthafte Gedanken darüber, ob dieser generationsübergreifende Veränderungsprozess bewusst gesteuert wird oder lediglich das Resultat vieler zufälliger Ereignisse und Umstände ist. Mit den äußerlich sichtbaren Veränderungen (z.B. Globalisierung, Finanzkrise, Flüchtlingskrise, Virus-Pandemie usw.) vollzog sich aber auch ein schleichender und unsichtbarer Wandel unseres Denkens und unserer damit verbundenen Weltanschauung.  

weiterlesen

Die Folgen kommen mittlerweile immer stärker zum Tragen und zwar in Form von: deutliche Zunahme der Anzahl von Single-Haushalten, Zunahme der Scheidungsrate, Zunahme der Anzahl von allein erziehenden Müttern, Zunahme der Suizidrate v.a. unter Männern, Rückgang der Geburtenrate der einheimischen Stammbevölkerung sowie auch eine zunehmende Überalterung unserer Gesellschaft.
 Schaut man sich das Ganze einmal von außen und im Zeitraffer genauer an, so sind bestimmte und planmäßig umgesetzte Muster bzw. Agenden deutlich erkennbar, die zu einer kontinuierlichen Degeneration und Zerstörung der traditionellen Familie als Kernelement einer gesunden Gesellschaftsordnung geführt haben. Was ich damit konkret meine und wie genau die Macher dieses sog. Social Engineerings in den letzten Jahrzehnten vorgegangen sind, um nahezu unbemerkt einen völlig neuen Menschentypus für ihre Zwecke zu erschaffen, erkläre ich dir in aller Ausführlichkeit im neben stehenden Online-Seminar.

"Wie das heutige Schulsystem unsere Kinder zu Sklaven abrichtet!

Viele Kinder können es meist kaum erwarten, endlich in die Schule gehen zu dürfen, denn das Ritual der Einschulung ist vielerorts mit positiven Erlebnissen verknüpft und signalisiert gleichzeitig auch den Beginn eines neuen Lebensabschnittes für das betreffende Kind. Bei der überwiegenden Mehrzahl der Schüler schlägt die anfängliche Neugierde und Begeisterung für diese neue Erlebniswelt namens Schule dann aber bereits nach wenigen Jahren ins völlig Gegenteil um. Woran kann das liegen ? Sind die Lehrer vielleicht nicht motivierend genug ?

weiterlesen

Oder sind es die Lehrinhalte, die einfach gerade für das jeweilige Kind nicht interessant oder gar langweilig sind ? Oder gibt es Konflikte mit dem Lehrer und anderen Mitschülern ? Oder der ewige Zwang, jeden Tag entgegen der eigenen biologischen Uhr viel zu früh aufstehen zu müssen ? Oder aber läuft gar im Schulsystem für die meisten nicht klar erkennbar eine völlig andere Agenda, gegen die sich die Kinder innerlich und intuitiv versuchen zu wehren ? Und falls JA, worin genau besteht dieser unsichtbare Lehrplan, der den überwiegenden Teil der Schüler bereits nach wenigen Jahren der Zwangsbeschulung in einen chronischen Zustand der Gleichgültigkeit und Lustlosigkeit versetzt ? Antworten auf diese Fragen erfährst Du in aller Ausführlichkeit im neben stehenden Online-Seminar.

Haftungsausschluss: 

Die Inhalte auf diesen Seiten sind als zusätzliche Gesundheitsinformationen zu betrachten und ersetzen keine medizinischen Ratschläge von Ärzten oder Therapeuten.

Entdecke endlich, wer Du wirklich bist